Türkgücü München konnte durch einen 1:0 Sieg gegen die Viktoria aus Aschaffenburg die Tabellenführung in der Regionalliga Bayern weiter halten. Ein hart umkämpftes Duell, mit vielen Chancen auf beiden Seiten, konnten die Münchner durch Siegeswillen und konstant guter Leistungen in der Abwehr für sich entscheiden. Nachdem der 1. FC Schweinfurt im Parallelspiel gegen Greuther Fürth 2 1:0 gewinnen konnte und die SpVgg Bayreuth in Garching nur über ein Unentschieden hinaus kam, ist der direkter Verfolger nun der 1. FC Schweinfurt mit 8 Punkten.

Das einzige Tor erzielte Patrick Hasenhüttl (11. Saisontor) nach Traumanspiel von Kasim Rabihic in der 4. Minute. Die erste Halbzeit wurde durch viele Fouls gebremst. In der 2. Halbzeit ergaben sich viele gute Chancen auf beiden Seiten, die jedoch nicht genutzt wurden. 2269 Zuschauer im Stadion am Schönbusch sahen ein richtiges Topspiel. Die Unterstützung für unsere Mannschaft war mit rund 450 Fans extrem hoch und nicht unbedeutend für den Sieg.

Türkgücü: 26 Flückiger – 20 Haas, 30 Velagic, 33 Zant, 17 Fischer – 5 Kirsch, 15 Erb, 6 Holz – 9 Rabihic, 22 Hasenhüttl, 19 Kircicek.
Ersatz: 31 Kirr – 8 Tosun, 10 Yilmaz, 13 Sorge, 21 Weiß, 24 Yüksel, 35 Zorba.

Aschaffenburg: 12 Birk – 4 Dähn, 7 Schnitzer, 9 Verkaj, 10 Baier, 16 Schmidt, 17 Gashi, 18 Verkamp, 21 Cheron, 22 Bouthakrit, 24 Zehnder.
Ersatz: 27 Neuberger – 6 Desch, 11 Harrer, 19 Fritsch, 20 Chad, 26 Oppermann, 29 Grünewald.

Wechsel: Oppermann für Gashi (66.), Desch für Baier (69.), Harrer für Verkaj (86.) – Weiß für Kircicek (69.), Yüksel für Hasenhüttl (79.), Sorge für Kirsch (87.).

Tor: 0:1 Hasenhüttl (4.)

Gelbe Karten: Baier, Bouthakrit – Erb.

Zuschauer: 2269 im Stadion am Schönbusch.

Schiedsrichter: Tobias Schultes; Assistenten: Elias Wörz, Fabian Härle.