Türkgücü München konnte durch einen 4:0 Sieg gegen den SV Heimstetten die Tabellenführung in der Regionalliga Bayern verteidigen und die Herbstmeisterschaft sichern. Nachdem der 1. FC Schweinfurt in der Nachspielzeit gegen den VfB Eichstätt verloren hatte, beträgt der Vorsprung auf den Tabellenzweiten nun 6 Punkte.

Das erste und einzige Tor in der 1. Halbzeit erzielte Michael Zant nach Freistoß von Benedikt Kirsch. In der 2. Halbzeit und einer Gelb-Roten Karte für die Heimstettener trafen Erb, Kircicek und Rabihic zum 4:0 Endstand. Mit insgesamt 8 gelben und einer gelb-roten Karte, sahen die 506 Zuschauer im Sportpark Heimstetten, bei schönstem Fußballwetter, ein sehr körperbetontes Spiel.

Türkgücü: 26 Flückiger – 20 Haas, 30 Velagic, 33 Zant, 35 Zorba – 5 Kirsch, 15 Erb, 6 Holz – 9 Rabihic, 22 Hasenhüttl, 19 Kircicek.
Ersatz: 31 Kirr – 8 Tosun, 10 Yilmaz, 13 Sorge, 17 Fischer, 21 Weiß, 24 Yüksel.

Heimstetten: 1 Riedmüller – 4 Günzel, 5 Cavadias, 10 Dunke, 13 Hintermaier, 17 Sabbagh, 18 Steimel, 19 Hannemann, 20 Reuter, 22 Riglewski, 27 Spitzer.
Ersatz: 35 Pintar – 3 Förtsch, 11 Michalz, 14 Kehl, 21 Gartmann, 23 Müller, 25 Werner.

Wechsel: Yilmaz für Kirsch (70.), Tosun für Holz (78.), Weiß für Rabihic (86.) – Michalz für Steimel (46.), Müller für Duhnke (61.), Gartmann für Reuter (79.).

Tore: 1:0 Zant (9), 2:0 Erb (63.), 3:0 Kircicek (84.), 4:0 Rabihic (85.).

Gelbe Karten: Zant, Haas – Steimel, Riglewski, Hannemann, Spitzer, Reuter, Sabbagh.

Gelb-Rote Karte: Hannemann

Zuschauer: 506 im Sportpark Heimstetten.

Schiedsrichter: Wolfgang Haslberger; Assistenten: Johannes Huber, Benjamin Sölch.