Der frühere türkische Nationalspieler Sercan Sararer verstärkt nach der Winterpause Türkgücü München. Der 30-jährige Offensivallrounder wird ab 18. Januar 2020 mit seiner neuen Mannschaft die Vorbereitung auf die restlichen zwölf Punktspiele in der Regionalliga Bayern absolvieren.   

Geschäftsführer Robert Hettich: „Sercan ist zweifellos ein Spieler, der in der Offensive mit seinen Dribblings und seinem sehr guten Torabschluss nicht nur in der Regionalliga den Unterschied machen kann. Er hatte in den vergangenen Jahren viel Verletzungspech. Nach einer Adduktoren-Operation im Sommer ist er jetzt wieder völlig schmerzfrei und nach einer langen Rehabilitation körperlich in einem sehr guten Zustand. Diesen wollen wir in den nächsten Wochen weiter verbessern. Wir freuen uns, Sercan zum Start der Winter-Vorbereitung am 18. Januar begrüßen zu dürfen. In der sechswöchigen Vorbereitung haben wir ausreichend Zeit, ihn zu integrieren und an die Mannschaft heranzuführen. Wir sind überzeugt, dass Sercan einen wesentlichen Beitrag dazu leisten wird, unser Saisonziel zu erreichen.“   

Sercan Sararer: „Nach den vielen guten Gesprächen, die wir zusammen geführt haben, bin ich vom eingeschlagenen Weg des Vereins überzeugt. Ich möchte Türkgücü München helfen, die gesteckten Ziele zu erreichen. Für mich persönlich ist es wichtig, wieder spielen zu können und ein gutes Gefühl auf dem Platz zu bekommen. Ich bin sehr dankbar und freue mich auf die erfolgreiche Zusammenarbeit mit der Mannschaft und den Verantwortlichen im Verein. Gerne möchte ich mich auch bei meiner Familie und meiner Partnerin bedanken, die mich in der schwierigen Zeit, die hinter mir liegt, immer unterstützt haben.“   

Für die A-Nationalmannschaft der Türkei absolvierte Sercan Sararer zwölf Länderspiele (drei Vorlagen). Für Greuther Fürth und den VfB Stuttgart spielte der 30-Jährige insgesamt 35 mal in der Bundesliga (ein Tor, eine Vorlage). In der 2. Bundesliga stand er für Fürth und Fortuna Düsseldorf 129 mal auf dem Platz (23 Tore, 30 Vorlagen). Bis zum vergangenen Sommer war er ein halbes Jahr beim Karlsruher SC aktiv. Mit dem KSC gelang ihm der Aufstieg in die 2. Bundesliga. Sercan Sararer besitzt sowohl die türkische als auch die spanische Staatsbürgerschaft.