3. Liga
19.03.22

Erste Niederlage im März

Erste Niederlage im März

Am 31. Spieltag war Türkgücü München zu Gast beim SV Wehen Wiesbaden. Die Münchner verloren die Partie mit 0:1 (0:1). 

Die Zuschauer in der Brita-Arena sahen wenig spektakuläre erste 45 Minuten. Dennoch gab es bereits nach wenigen Minuten die erste dicke Chance. Nach einem Freistoß aus dem Halbfeld kam Jacobsen aus kürzester Distanz zum Kopfball. Mit einem überragenden Reflex schaffte es Flückiger das Leder von der Linie zu kratzen (7.). 

Auf der anderen Seite probierte es Gorzel mit einem Schuss aus gut 20 Metern, der aber am linken Pfosten vorbeiflog (11.). Bis kurz vor dem Kabinengang passierte jedoch nicht mehr viel. Wiesbaden hatte gegen die tiefstehenden Münchner mehr vom Ball, TGM hingegen schaffte es immer wieder das Leder abzufangen, die anschließenden Kontersituationen wurden aber nicht zielführend zu Ende gespielt. 

Wenige Minuten vor der Halbzeitpause kam Wurtz nach einer Flanke zum Kopfball und verwandelt gegen die Laufrichtung von Schlussmann Flückiger ins Eck zur Führung für die Gastgeber (40.). 

Türkgücü-Angreifer Türpitz war es, der den zweiten Durchgang etwas verspätet mit der ersten guten Gelegenheit einläutete. Karweina schickte den schnellen Offensivmann, der auf Höhe der Strafraumkante voll draufhielt, das Tor jedoch um Zentimeter verfehlte (52.). 

Anschließend zeichnete sich aber dasselbe Bild wie schon im ersten Abschnitt ab. Beide Mannschaften versuchten viel, kamen aber kaum zu Gelegenheiten. Mit einem Distanzschuss wurde nach langer Zeit Flückiger mal wieder geprüft. Der Keeper konnte diesen abwehren (68.). 

In den Schlussminuten rannte Türkgücü noch einmal an. Nach einem Freistoß kam der eingewechselte Hottmann zum Kopfball, der jedoch kein Problem für den SVWW-Schlussmann darstellte (80.). In der Folge waren die Münchner bemüht, erspielten sich aber keine weiteren Chancen. So endete die Partie mit 0:1 aus Sicht von TGM, die damit nach zwei Siegen in Folge die erste Niederlage im Monat März hinnehmen mussten. 

Aufstellung: 

Flückiger – Römling, Tikvic (64. Hottmann), Chato, Sorge, Kuhn – Jakobi (73. Scepanik), Gorzel, Karweina (79. Scintu) – Türpitz, Vrenezi 

Bank: Wagner, Mickels, Scintu, Hottmann, Scepanik 

Tor: 1:0 Wurtz (40.) 

Weitere Inhalte