20.08.2020

Testspiel

Im zweiten Vorbereitungsspiel traf Türkgücü München auf den Bundesligisten FC Augsburg.

Die Partie endete bei hochsommerlichen Temperaturen mit 1:4.

Im Vorfeld hatten sich beide Mannschaften auf einen Spielmodus von 4x30 Minuten geeinigt.

Türkgücü begann munter, Daniele Gabriele vergab aus halbrechter Position knapp. In den ersten 30 Minuten war keinerlei Klassenunterschied zu erkennen, dennoch kam keine der beiden Mannschaften zu weiteren klaren Torchancen. 

Das Tempo beider Mannschaften nahm im zweiten Viertel an Tempo zu, Augsburg bekam immer mehr Ballbesitzanteile, konnte sich allerdings keine nennenswerten Chancen erspielen. Aus dem nichts konnte Sercan Sararer nach einem tollen Pass von Daniele Gabriele Türkgücü in Front schießen.

Nach 60 Minuten veränderten sich die die Gesichter beider Mannschaften nahezu komplett. Furkan Kircicek vergab eine sehr gute Chance im eins-gegen-eins im Duell mit dem Augsburger Torwart. Kurze Zeit später verursachte Maximilian Engl einen Elfmeter, welchen er allerdings bravourös parieren konnte. 

Nach der dritten Pause des Spiels, wurde Augsburg seiner Favoritenrolle gerecht. Gegen die inzwischen sehr müde Türkgücü-Mannschaft, konnten die Fuggerstädter innerhalb kürzester Zeit 4 Tore erzielen.

Alexander Schmidt: "Wir haben es 90 Minuten gegen einen Bundesligisten wirklich gut gemacht, in letzten 30 Minuten hat uns leider die Kraft für eine Überraschung gefehlt, nichts desto trotz können wir auf die Leistung der ersten 90 Minuten aufbauen.“

Anzeige

Anzeige

zurück

Cookies und Ihre Privatsphäre

Wir verwenden essenzielle Cookies, um Interaktionen mit unserer Website einfach und effektiv zu gestalten, statistische Cookies, um besser zu verstehen, wie unsere Website genutzt wird, und Marketing-Cookies, um Werbung auf Sie zuzuschneiden. Sie können nachfolgend bestimmen, welche Cookies Sie zulassen möchten, oder mit "Alle akzeptieren" einfach dem Einsatz aller genannten Cookies zustimmen.

Weitere Infos finden Sie im Bereich Datenschutz.