05.10.2020

"Kein Platz für Rassismus"

Mitteilung zum Vorfall im Spiel zwischen Waldhof und Türkgücü

In der 17. Spielminute der Partie zwischen Waldhof Mannheim und Türkgücü München hatte Türkgücü-Profi Yi-Young Park Schiedsrichter Robin Braun gemeldet, dass er aus dem Zuschauerbereich des Carl-Benz-Stadions mehrfach rassistisch beleidigt wurde. Der Unparteiische unterbrach die Partie daraufhin und ließ den Stadionsprecher der Heimmannschaft eine Durchsage dem Drei-Stufen-Plan entsprechend machen. Anschließend konnte die Begegnung fortgesetzt werden und es kam zu keinem weiteren Zwischenfall.

Türkgücü München verurteilt den rassistischen Vorfall vom Samstagnachmittag aufs Schärfste. Der Verein untersucht den Fall in Zusammenarbeit mit Waldhof Mannheim und dem DFB, um weitere Details zu klären. 

„Wir stehen mit allen Beteiligten in engem Austausch und wollen diesen Fall so schnell wie möglich vollständig aufklären. Ich bedanke mich bei Waldhof Mannheim für die Kooperation. Für Rassismus gibt es keinen Platz. Das gilt nicht nur für den Sport, das gilt für die gesamte Gesellschaft. Wir stehen als Verein geschlossen hinter Yi-Young Park“, äußerte sich TGM-Geschäftsführer Max Kothny bezüglich der rassistischen Attacken. 

Anzeige

Anzeige

zurück

Cookies und Ihre Privatsphäre

Wir verwenden essenzielle Cookies, um Interaktionen mit unserer Website einfach und effektiv zu gestalten, statistische Cookies, um besser zu verstehen, wie unsere Website genutzt wird, und Marketing-Cookies, um Werbung auf Sie zuzuschneiden. Sie können nachfolgend bestimmen, welche Cookies Sie zulassen möchten, oder mit "Alle akzeptieren" einfach dem Einsatz aller genannten Cookies zustimmen.

Weitere Infos finden Sie im Bereich Datenschutz.