11.01.2021

Vorschau | 18. Spieltag

Türkgücü München gegen den Spitzenreiter aus Dresden

Zum Jahresauftakt 2021 trifft Türkgücü München am 18. Spieltag im Städtischen Stadion an der Grünwalder Straße auf Drittliga-Spitzenreiter Dynamo Dresden. Nachdem man zum Abschluss von 2020 noch zwei Siege in Verl und in Meppen einfahren konnte, geht man mit ordentlich Rückenwind in das Flutlichtspiel.

 

 Die Dresdner stehen mit 35 Punkten an der Tabellenspitze der 3. Liga. Vor allem die Defensive ist dabei hervorzuheben. Mit erst 15 Gegentreffern in 17 Partien ist sie sogar die beste der gesamten Liga. Doch auch offensiv stehen bei den Sachsen schon 30 Tore zu Buche. "Wir wissen, dass wir an die Leistungen der letzten beiden Spiele in Verl und Meppen anknüpfen müssen, wo die Mannschaft sehr kompakt und sehr geschlossen aufgetreten ist", erklärte Trainer Alexander Schmidt auf der Pressekonferenz im Vorfeld der Begegnung. In Verl (1:0) blieb man ohne Gegentor, in Meppen (4:1) kassierte man lediglich einen Treffer nach einem Eckball. Bei den Emsländern überzeugte man besonders durch die brutale Effizienz im Angriff. 

Dynamo verzeichnete in der laufenden Spielzeit zwar ebenso viele Niederlagen wie die Münchner (4), jedoch hat man mit elf Siegen gleich fünf mehr als Türkgücü auf dem Konto. Daher sieht Schmidt den Gegner auch als favorisiert. "Wir sind in der Außenseiterrolle, aber wir werden alles daransetzen, dass wir die Punkte in München behalten."

Türkgücü hat sich zum Jahresabschluss wieder in der oberen Tabellenhälfte festgebissen, gegen Dresden möchte man diese Position festigen. Dabei kommt es vor allem wieder auf die starke Offensive rund um Sercan Sararer und Petar Sliskovic an. Die beiden Stürmer haben dem Verein in der aktuellen Saison schon mehrmals noch Punkte sichern können. An Motivation dürfte es der Mannschaft derweil nicht mangeln. Der Trainer stuft die Partie "nach den Münchner Derbys" als "so etwas wie das Spiel des Jahres" ein.

Das Spiel wird am Montagabend, den 11. Januar, um 19 Uhr angepfiffen. Magenta Sport überträgt die Begegnung live. 

Anzeige

Anzeige

zurück

Cookies und Ihre Privatsphäre

Wir verwenden essenzielle Cookies, um Interaktionen mit unserer Website einfach und effektiv zu gestalten, statistische Cookies, um besser zu verstehen, wie unsere Website genutzt wird, und Marketing-Cookies, um Werbung auf Sie zuzuschneiden. Sie können nachfolgend bestimmen, welche Cookies Sie zulassen möchten, oder mit "Alle akzeptieren" einfach dem Einsatz aller genannten Cookies zustimmen.

Weitere Infos finden Sie im Bereich Datenschutz.