25.03.2021

TGM siegt mit 2:0

Türkgücü erreicht gegen SpVgg Unterhaching die nächste Runde im Toto-Pokal

In der Qualifikationsrunde für das Viertelfinale des Toto-Pokals empfing Türkgücü München die SpVgg Unterhaching im Städtischen Stadion an der Grünwalder Straße. Türkgücü setzte sich mit einem 2:0 (1:0)-Erfolg durch. 

In den ersten zehn Spielminuten waren die Unterhachinger die etwas präsentere Mannschaft, jedoch verzeichnete Sercan Sararer aus halblinker Position den ersten Torabschluss der Partie, der jedoch rechts am Kasten vorbei ging (8.). 

Die erste Großchance verzeichneten die Gäste. Alexander Fuchs tankte sich durch die hochstehende TGM-Abwehr und legte auf Höhe des Sechzehners auf Patrick Hasenhüttl ab, der den Ball komplett freistehend über das Gehäuse schoss (18.).

Beide Teams boten bis tief in den ersten Durchgang aber kein schönes Spiel, der löchrige Rasen trug aber seinen Teil dazu bei. Die klareren Angriffe spielten aber die Hachinger, richtige Torchancen schafften aber auch sie sich nicht zu erspielen. 

So war es kein Wunder, dass der erste Treffer der Begegnung nach einem Eckball fiel. Basti Maier flankte das Leder in die Mitte, Petar Sliskovic leitete weiter auf Sararer, der aus kürzester Distanz per Kopf zum 1:0 für Türkgücü in die Maschen traf (39.) .

Mit diesem Zwischenstand ging die bis dahin ereignisarme Partie in die Halbzeitpause. 

Türkgücü kam nach Wiederanpfiff besser ins Spiel als zu Beginn des ersten Durchgangs, jedoch blieben Tormöglichkeiten weiter Mangelware. In einer Phase, in der die Unterhachinger wieder stärken wurden, schaffte es die Mannschaft von Serdar Dayat sogar die Führung auszubauen. Nach einem Einwurf legte Sararer den Ball auf der Außenbahn auf Kilian Fischer ab. Der Rechtsverteidiger flankte das Leder per Direktabnahme in den Sechzehnmeterraum, wo der eingewechselte Lucas Röser perfekt stand und mit seiner Fußspitze den Ball verwandelte (68.).

Anschließend packten die Gäste noch einmal die Brechstange aus. Jedoch ohne Erfolg. Türkgücü verteidigte souverän und brachte den Zwei-Tore-Vorsprung über die Zeit.

Am kommenden Samstag entscheidet sich im Duell zwischen 1860 München und dem FC Ingolstadt gegen wen Türkgücü am Dienstag (20:30 Uhr) antreten muss. 

Aufstellungen: 

Türkgücü: Vollath – Fischer, Awoudja, Sorge, Kusic – Erhardt, Tosun – Sararer (85. Jakob), Maier (46. Barry), Niemann (71. Berzel) – Sliskovic (62. Röser)

Unterhaching: Coppens – Schwabl, Göttlicher, Greger, Turtschan – Müller, Fuchs – Anspach (79. Richter), Grauschopf (56. Stierlin) – Hasenhüttl (56. Stroh-Engel), Hain

Gelbe Karten: Sararer, Jakob – Greger, Fuchs, Turtschan, Ehlich, Marseiler

Tore:  1:0 Sararer (39.), 2:0 Röser (68.)

 

Anzeige

Anzeige

zurück

Cookies und Ihre Privatsphäre

Wir verwenden essenzielle Cookies, um Interaktionen mit unserer Website einfach und effektiv zu gestalten, statistische Cookies, um besser zu verstehen, wie unsere Website genutzt wird, und Marketing-Cookies, um Werbung auf Sie zuzuschneiden. Sie können nachfolgend bestimmen, welche Cookies Sie zulassen möchten, oder mit "Alle akzeptieren" einfach dem Einsatz aller genannten Cookies zustimmen.

Weitere Infos finden Sie im Bereich Datenschutz.