11.07.2021

Beherzter Auftritt bleibt unbelohnt

Türkgücü München mit torlosem Remis gegen den KSC

Zum Abschluss des Trainingslagers in Waidring absolvierte Türkgücü München noch ein Testspiel gegen den Zweitligisten Karlsruher SC. Das Spiel, das unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfand, endete mit 0:0. 

Türkgücü präsentierte sich von Beginn an sehr druckvoll. Sercan Sararer (3.) und Eric Hottmann (9.) belohnten die Feldüberlegenheit der Münchner in der Anfangsphase aber nicht, sondern zogen jeweils gegen den KSC-Keeper den Kürzeren. 

Auch im weiteren Verlauf der Partie hatte das Team von Petr Ruman mehr vom Ball, Tormöglichkeiten erspielte man sich aber erstmal keine. Dennoch war früh zu sehen, dass Türkgücü auf dem nassen Rasen weniger Probleme hatte als der Gegner aus Karlsruhe. Die Badener tauchten in der ersten halben Stunde nicht einmal gefährlich vor Keeper René Vollath auf. 

TGM zeigte sich gerade offensiv sehr variabel und probierte es über beide Flügel und durch das Zentrum, jedoch wurden die Angriffsversuche in Durchgang eins nicht von Erfolg gekrönt. Quasi mit dem Pausenpfiff wurde Vollath erstmals geprüft, den abgefälschten Schuss hielt der Schlussmann aber ohne Probleme fest. Beim Stand von 0:0 ging es in die Kabineb. 

Auch in die zweite Hälfte startete Türkgücü erneut sehr überzeugend. Wieder war es Hottmann, der nach wenigen Minuten die Führung nur knapp verpasste, als er an einer flachen Hereingabe nur um Zentimeter vorbeirutschte (47.). Nach einer knappen Stunde bediente Moritz Kuhn den Angreifer mit einer feinen Flanke, den Kopfball setzte der 21-Jährige nur denkbar knapp neben den gegnerischen Kasten (59.). 

Es zeichnete sich über weite Strecken dasselbe Bild wie schon im ersten Abschnitt ab: Türkgücü bestimmte das Spielgeschehen, ließ jedoch die Genauigkeit beim letzten Pass vermissen, besonders der schottische Neuzugang Andy Irving bestach bis zu seiner Auswechslung als Spielgestalter. Der Gegner aus Karlsruhe blieb hingegen größtenteils blass. Nur einmal musste der eingewechselte Torhüter Michael Wagner sein Können wirklich unter Beweis stellen, als er Mitte des zweiten Durchgangs einen Flachschuss aus dem linken unteren Eck fischte. 

Kurz vor Schluss hatten die Münchner noch eine letzte Chance auf den Siegtreffer: dem Joker Luis Jakobi fiel der Ball an der Strafraumkante vor die Füße, seinen Abschluss setzte der Mittelfeldmann knapp über den Querbalken (85.).

TGM schaffte es nicht mehr, sich für den beherzten Auftritt zu belohnen und reiste mit diesem 0:0 gegen den Karlsruher SC aus dem Trainingslager ab. 

Aufstellung: 

Vollath (46. Wagner) – Römling, Mavraj (46. Kupusovic), Rieder, Kuhn – Irving (71. Jakobi), Tosun, Kehl-Gómez, Türpitz (63. Sijaric) – Sararer, Hottmann 

Bank: Wagner, Kupusovic, Sijaric, Karweina, Jakobi 

Petr Ruman: 

"Was das Spiel angeht, bin ich zufrieden, wie wir uns präsentiert haben, wie wir umgeschaltet haben und wie wir gearbeitet haben. Es würde mich freuen, wenn wir ein oder zwei Tore geschossen hätten, aber da kommen wir auch noch hin. Wichtig war, dass die Abläufe gestimmt haben und dass wir bis auf eine Torchance nichts zugelassen haben. Die Jungs haben am Ende des Trainingslagers Vollgas gegeben und das ist für mich ausschlaggebend

Es war ein richtig gutes Trainingslager. Wir haben alles gehabt, was man im Trainingslager braucht. Wir hatten ein richtig gutes Hotel mit guten Gastgebern, gutem Essen, guten Trainingsplätzen und gutem Wetter. Wir haben intensiv trainiert und haben an unserer Spielweise gearbeitet. Wir hatten drei gute Testgegner, wo wir einfach auch gesehen haben, dass unsere Trainingsinhalte im Spiel umgesetzt worden sind, von daher bin ich sehr zufrieden und jetzt geht’s wieder nach Hause."

Anzeige

Anzeige

zurück

Cookies und Ihre Privatsphäre

Wir verwenden essenzielle Cookies, um Interaktionen mit unserer Website einfach und effektiv zu gestalten, statistische Cookies, um besser zu verstehen, wie unsere Website genutzt wird, und Marketing-Cookies, um Werbung auf Sie zuzuschneiden. Sie können nachfolgend bestimmen, welche Cookies Sie zulassen möchten, oder mit "Alle akzeptieren" einfach dem Einsatz aller genannten Cookies zustimmen.

Weitere Infos finden Sie im Bereich Datenschutz.