Testspiel-Highlight

Türkgücü München verliert in Salzburg 0:3. Gegen den Champions-League Teilnehmer FC Red Bull Salzburg hat Türkgücü München viele Probleme und kommt nicht über ein 0:3 hinaus.

Das Testspiel gegen den österreichischen Serienmeister wurde erst am Mittwoch ausgemacht, nachdem der eigentliche Testspielgegener FC Bayern II durch einen Corona-Fall das Spiel absagen musste. Das Team von Alex Schmidt war in den ersten Minuten, auf dem perfekt präparierten Platz der Red Bull Akademie, vom Pressing der Salzburger komplett überfordert.

Nach einem Pressball in der fünften Minute landet der Ball abseitsverdächtig vor den Füßen von Mwepu, der das Spielgerät nur noch im Netz versenken musste. In der 14. Minute flankte Vallci den Ball auf den gebürtigen Münchner Adeyemi, welcher alleine am zweiten Pfosten auf den Ball wartete und artistisch auf 0:2 erhöhte. Eine Minute später lupfte Daka den Ball über Rene Vollath; Yi-Young Park konnte mit einem Fallrückzieher klären.

Der sehr auffällige Sercan Sararer riss das Spiel der Münchner immer mehr an sich und konnte in der 22. Minute eine eins gegen eins Situation gegen seinen ehmaligen Fürther Mitspieler und Torwart, Alexander Walke, erlaufen. Acht Meter vor dem Tor legte sich Sararer den Ball auf den linken Fuß und wurde elfmeterverdächtig gefoult. Der österreichische Unparteiische griff jedoch nicht ein. In der 29. Minute legte Sercan Sararer den Ball quer auf Petar Sliskovic, der den Ball nur einschieben müsste, jedoch erwischte der Ex-Duisburger den Ball nicht und kam einen Schritt zu spät. Das Spiel wurde nun immer offener. Alexander Laukart schlug von halblinker Position einen Freistoß auf den zweiten Pfosten und fand Petar Sliskovic, welcher aber nur die Latte doppelt traf. 

Die nun immer mehr offensiv ausgerichtete Münchner Mannschaft veteidigte den Ball immer besser, doch ein Konter und eine Flanke von Kristensen schob Daka aus vier Metern grätschend ein. Zur Halbzeit lag das Team von Alex Schmidt bereits mit 3:0 im Rückstand.

Die zweite Halbzeit blieb ohne wirklichen Chancen auf beiden Seiten, Türkgücü München verteidigte die Passstafetten der Salzburger zumeist konsequent. Ohne weitere Tore pfiff der Schiedsrichter pünktlich das Testspiel ab.

Alexander Schmidt nach dem Spiel: "Ich wusste von Anfang an, dass wir auf eine perfektionierte Mannschaft treffen werden. FC Red Bull Salzburg gehört zu den europäischen Top-Mannschaften. Morgen in Innsbruck wollen wir uns vor unseren Fans gut präsentieren und mit einem Sieg nach München fahren."

Die Tageskasse im Ruifachstadion Axams hat geöffnet, Tickets sind für 5-7 Euro vor Ort erhältlich.

Anzeige

Anzeige

zurück

Cookies und Ihre Privatsphäre

Wir verwenden essenzielle Cookies, um Interaktionen mit unserer Website einfach und effektiv zu gestalten, statistische Cookies, um besser zu verstehen, wie unsere Website genutzt wird, und Marketing-Cookies, um Werbung auf Sie zuzuschneiden. Sie können nachfolgend bestimmen, welche Cookies Sie zulassen möchten, oder mit "Alle akzeptieren" einfach dem Einsatz aller genannten Cookies zustimmen.

Weitere Infos finden Sie im Bereich Datenschutz.